Ausbildung bei KOHLHAGE

Beim 2. Mal wird alles besser

Esra Tacan schließt Ausbildung zur Industriekauffrau bald ab

„Eigentlich würde ich jetzt als examinierte Krankenschwester im Schichtdienst in irgendeinem Krankenhaus arbeiten.“, sagt Esra Tacan. „Aber der Druck und die Nachtschichten waren mir einfach zuviel.“

Und so hat die junge Frau aus Halver beschlossen: Ich fange eine weitere Ausbildung an. Bei KOHLHAGE. Da stellt sich die Frage: Wie kommt frau von Halver aus auf den Gedanken, eine Lehre in Neuenrade beginnen zu wollen?

„Das hat mit meinem Vater zu tun.“, sagt sie. „Der arbeitet hier und hat mir gesagt, dass ich mir das Unternehmen einmal ansehen soll. Das habe ich gemacht und schnell festgestellt, dass mir die familiäre Umgebung auf Anhieb gefallen hat. Natürlich muss ich hier auch Leistung bringen. Dafür ist meine Tätigkeit im technischen Einkauf wirklich anspruchsvoll. Ich bin mittlerweile dafür verantwortlich, Produkte einzukaufen, die nicht eingelagert werden – vom Werkzeug bis zur Arbeitskleidung. Meinen Job mag ich. Vor allem Preisverhandlungen mit Lieferanten zu führen, ist für mich immer wieder spannend. Denn am Anfang weiß ich nie, welches Ergebnis ich am Ende erzielen werde.“, lacht Frau Tacan. „Für einen solchen Job nehme ich die 50 Minuten Fahrzeit morgens und abends gern in Kauf.“